KOSTENLOSER VERSAND AB 50 € - LIEFERUNG IN 2 WERKTAGEN

Kalamata - Extra natives Olivenöl
Kalamata - Extra natives Olivenöl
Kalamata - Extra natives Olivenöl
Kalamata - Extra natives Olivenöl
Kalamata - Extra natives Olivenöl
Kalamata - Extra natives Olivenöl
Kalamata - Extra natives Olivenöl
19.90 €

Kalamata - Extra natives Olivenöl


Inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferung: 1-2 Werktage

Olivenöle aus der Region Messenien rund um Kalamata sind ein echtes Erlebnis für deine Sinne. Die Herkunft kannst du als Kenner vermutlich erschmecken, denn die würzigen und intensiven Pfeffer-Noten gepaart mit leichter Schärfe stehen für den Ursprungsort der hocharomatischen Mastoidis-Oliven. Challenge: Erkennen deine Geschmacksnerven das Öl vom Südwestpeloponnes? Spätestens dann ist klar: Du weißt, worum es bei Olivenöl geht. Dein nächster außergewöhnlicher Olivenöl-Genuss-Moment wartet auf dich. Aber aufgepasst: Dieses Öl packt dich garantiert so richtig... ;)    

Geschmack: Intensiv würzig und besonders olivig mit Pfeffer-Aroma und leichter Schärfe.

Säure: Zwischen 0,2 % und 0,3 %, dadurch sehr mild.

Am besten für: Salate, Gemüsepfannen, Fleisch- und Fischgerichte, zum Anbraten, Backen, Verfeinern oder dein pures Genuss-Erlebnis

  • 100 % aus Kalamata - Geschützte Ursprungsbezeichnung „P.D.O. Kalamata“: Wir pressen ausschließlich Oliven aus dieser Region und direkt vor Ort. Damit erhalten wir das offizielle Siegel.
  • 100 % extra nativ, keine Beimischungen
  • Intensiv-würzige, fruchtige und pfeffrige Aromen
  • Aus besten und gesunden Mastoidis-Oliven
  • Schonend handgeerntet
  • Nach modernsten Methoden kaltextrahiert unter 24 °C
  • Nur leichte Schärfe - kein Kratzen im Hals
  • Laborgeprüfte Sensorik: Harmonisch und fehlerfrei
  • Ausschließlich Jahrgangsernten

Varianten: 500 ml (27,8€/L)

Flasche kühl und dunkel aufbewahren.

Kundenbewertungen

Based on 3 reviews Gib eine Bewertung ab

Bekannt aus


Olivenöl, das alles besser schmecken lässt.

Next Level? Einsteiger? Deine Küche braucht mal wieder Olivenöl, das ordentlich knallt? Gute Nachricht: Deine Suche nach richtig gutem Olivenöl hat ein Ende. Gesunde, frische Oliven aus der der Region Messinien rund um Kalamata auf Kreta, handgeerntet und nach hochmodernen Standards kaltgepresst. Fruchtig, pfeffrig, tiefgründig und einfach nur unfassbar lecker. SO muss Olivenöl sein. Lass’ dich begeistern und vor allem: Lass' es knallen!

100 % aus Kreta

Das Bioklima auf Kreta ist für Oliven ideal. Der nährstoffreiche Boden, die intensive Sonne und die unberührte Natur lassen tolle Olivenöle entstehen wie es sie nur dort geben kann.

100 % Pur

Frische Mastoidis-Oliven aus aktueller Ernte, die in kürzester Zeit zur Mühle transportiert werden, sonst nichts. Keine Beimischungen, kein Panschen, keine alten Ernten oder Zusätze. KEINE KOMISCHEN TRICKS!

100 % Natur

Schonende Ernte in Handarbeit, rasche Kaltextraktion in hochmodernen, sauberen Zentrifugen. Ohne Wärme oder Chemie, sondern rein mechanisch aus kräftiger Olivenpaste gewonnen.


Bekannt aus


Olivenöl, das alles besser schmecken lässt.

Next Level? Einsteiger? Deine Küche braucht mal wieder Olivenöl, das ordentlich knallt? Gute Nachricht: Deine Suche nach richtig gutem Olivenöl hat ein Ende. Gesunde, frische Oliven aus der der Region Messinien rund um Kalamata auf Kreta, handgeerntet und nach hochmodernen Standards kaltgepresst. Fruchtig, pfeffrig, tiefgründig und einfach nur unfassbar lecker. SO muss Olivenöl sein. Lass’ dich begeistern und vor allem: Lass' es knallen!

100 % aus Kreta

Das Bioklima auf Kreta ist für Oliven ideal. Der nährstoffreiche Boden, die intensive Sonne und die unberührte Natur lassen tolle Olivenöle entstehen wie es sie nur dort geben kann.

100 % Pur

Frische Mastoidis-Oliven aus aktueller Ernte, die in kürzester Zeit zur Mühle transportiert werden, sonst nichts. Keine Beimischungen, kein Panschen, keine alten Ernten oder Zusätze. KEINE KOMISCHEN TRICKS!

100 % Natur

Schonende Ernte in Handarbeit, rasche Kaltextraktion in hochmodernen, sauberen Zentrifugen. Ohne Wärme oder Chemie, sondern rein mechanisch aus kräftiger Olivenpaste gewonnen.

Olivenöl, das alles besser schmecken lässt.

Next Level? Einsteiger? Deine Küche braucht mal wieder Olivenöl, das ordentlich knallt? Gute Nachricht: Deine Suche nach richtig gutem Olivenöl hat ein Ende. Gesunde, frische Oliven aus der der Region Messinien rund um Kalamata auf Kreta, handgeerntet und nach hochmodernen Standards kaltgepresst. Fruchtig, pfeffrig, tiefgründig und einfach nur unfassbar lecker. SO muss Olivenöl sein. Lass’ dich begeistern und vor allem: Lass' es knallen!

100 % aus Kreta

Das Bioklima auf Kreta ist für Oliven ideal. Der nährstoffreiche Boden, die intensive Sonne und die unberührte Natur lassen tolle Olivenöle entstehen wie es sie nur dort geben kann.

100 % Pur

Frische Mastoidis-Oliven aus aktueller Ernte, die in kürzester Zeit zur Mühle transportiert werden, sonst nichts. Keine Beimischungen, kein Panschen, keine alten Ernten oder Zusätze. KEINE KOMISCHEN TRICKS!

100 % Natur

Schonende Ernte in Handarbeit, rasche Kaltextraktion in hochmodernen, sauberen Zentrifugen. Ohne Wärme oder Chemie sondern rein mechanisch aus kräftiger Olivenpaste gewonnen.

Warum ist unser Olivenöl so einzigartig gut?

Ganz einfach: Frische, erstklassige Oliven von gesunden, gepflegten Olivenbäumen aus den besten Regionen Kretas werden genau zur richtigen Zeit schonend handgelesen und in allerkürzester Zeit in einer hochmodernen Mühle optimal extrahiert. Keine Faxen, keine Augenwischerei, keine Kompromisse. Nur beste Qualität. Wenn’s um Olivenöl geht, lassen wir nicht mit uns spaßen. Was noch?

Die besondere Region

Die Olivenhaine in der Region Messinien rund um Kalamata liegen in einem geografisch geschützten Gebiet. Die unberührte Natur und der ungemein nährstoffreiche Boden versorgen die Mastoidis-Oliven mit allem, was sie brauchen, um gesund und optimal zu wachsen.

Das Klima Kretas

Ein besseres Klima für langlebige und gesunde Olivenbäume gibt es nicht. Kreta verzeichnet die meisten Sonnenstunden in ganz Europa und ist durch ökologisch einwandfreie Gebiete ideal für den Anbau.

Die schonende Ernte

Von Hand werden die Oliven sorgsam und pfleglich geerntet und umgehend zur Ölmühle transportiert. Alle Verschnitte, Blätter oder Überbleibsel lesen unsere Bauern selbst heraus.

Quellwasser & Erde

Reines Quellwasser ist das Lebenselixier der Olivenbäume. Das Erdreich Kretas besitzt außerdem einen Nährstoffgehalt, der in Europa seinesgleichen sucht. Das lässt tolle Olivenbäume entstehen.

Die Tradition

Schon gewusst? Bereits vor ca. 4000 Jahren kultivierten die Minoer Olivenbäume auf Kreta. Olivenöltradition, die bis heute überdauert. Wir Kretaner lieben einfach richtig gutes Olivenöl!

Säurearm

Der heilige Gral, wenn es um die Qualität von Olivenöl geht: Der Säurewert. Je niedriger dieser ist, desto besser ist das Olivenöl. Bis 0,8 % Säure gilt ein Olivenöl als extra nativ. Die meisten Olivenöle liegen nur knapp darunter. Unser Olivenöl liegt zwischen 0,19 und 0,3 % Säure - das ist äußerst selten und sehr besonders.

Warum ist unser Olivenöl so einzigartig gut?

Ganz einfach: Frische, erstklassige Oliven von gesunden, gepflegten Olivenbäumen aus den besten Regionen Kretas werden genau zur richtigen Zeit schonend handgelesen und in allerkürzester Zeit in einer hochmodernen Mühle optimal extrahiert. Keine Faxen, keine Augenwischerei, keine Kompromisse. Nur beste Qualität. Wenn’s um Olivenöl geht, lassen wir nicht mit uns spaßen. Was noch?

Die besondere Region

Die Olivenhaine in der Region Messinien rund um Kalamata liegen in einem geografisch geschützten Gebiet. Die unberührte Natur und der ungemein nährstoffreiche Boden versorgen die Mastoidis-Oliven mit allem, was sie brauchen, um gesund und optimal zu wachsen.

Das Klima Kretas

Ein besseres Klima für langlebige und gesunde Olivenbäume gibt es nicht. Kreta verzeichnet die meisten Sonnenstunden in ganz Europa und ist durch ökologisch einwandfreie Gebiete prädestiniert für den Anbau.

Die schonende Ernte

Von Hand werden die Oliven höchst sorgsam und pfleglich geerntet und umgehend zur Ölmühle transportiert. Alle Verschnitte, Blätter oder Überbleibsel lesen unsere Bauern selbst heraus.

Quellwasser & Erde

Reines Quellwasser ist das Lebenselixier der Olivenbäume. Das Erdreich Kretas besitzt außerdem einen Nährstoffgehalt, der in Europa seinesgleichen sucht.

Die Tradition

Schon gewusst? Bereits vor ca. 4000 Jahren kultivierten die Minoer Olivenbäume auf Kreta. Olivenöltradition, die bis heute überdauert. Wir Kretaner lieben einfach richtig gutes Olivenöl!

Säurearm

Der heilige Gral, wenn es um die Qualität von Olivenöl geht: Der Säurewert. Je niedriger dieser ist, desto besser ist das Olivenöl. Bis 0,8 % Säure gilt ein Olivenöl als extra nativ. Die meisten Olivenöle liegen nur knapp darunter. Unser Olivenöl liegt zwischen 0,19 und 0,3 % Säure - das ist äußerst selten und sehr besonders.

Warum ist unser Olivenöl so einzigartig gut?

Ganz einfach: Frische, erstklassige Oliven von gesunden, gepflegten Olivenbäumen aus den besten Regionen Kretas werden genau zur richtigen Zeit schonend handgelesen und in allerkürzester Zeit in einer hochmodernen Mühle optimal extrahiert. Keine Faxen, keine Augenwischerei, keine Kompromisse. Nur beste Qualität. Wenn’s um Olivenöl geht, lassen wir nicht mit uns spaßen. Was noch?

Die besondere Region

Die Olivenhaine in der Region Messinien rund um Kalamata liegen in einem geografisch geschützten Gebiet. Die unberührte Natur und der ungemein nährstoffreiche Boden versorgen die Mastoidis-Oliven mit allem, was sie brauchen, um gesund und optimal zu wachsen.

Das Klima Kretas

Ein besseres Klima für langlebige und gesunde Olivenbäume gibt es nicht. Kreta verzeichnet die meisten Sonnenstunden in ganz Europa und ist durch ökologisch einwandfreie Gebiete prädestiniert für den Anbau.

Die schonende Ernte

Von Hand werden die Oliven höchst sorgsam und pfleglich geerntet und umgehend zur Ölmühle transportiert. Alle Verschnitte, Blätter oder Überbleibsel lesen unsere Bauern selbst heraus.

Quellwasser & Erde

Reines Quellwasser ist das Lebenselixier der Olivenbäume. Das Erdreich Kretas besitzt außerdem einen Nährstoffgehalt, der in Europa seinesgleichen sucht.

Die Tradition

Schon gewusst? Bereits vor ca. 4000 Jahren kultivierten die Minoer Olivenbäume auf Kreta. Olivenöltradition, die bis heute überdauert. Wir Kretaner lieben einfach richtig gutes Olivenöl!

Säurearm

Der heilige Gral, wenn es um die Qualität von Olivenöl geht: Der Säurewert. Je niedriger dieser ist, desto besser ist das Olivenöl. Bis 0,8 % Säure gilt ein Olivenöl als extra nativ. Die meisten Olivenöle liegen nur knapp darunter. Unser Olivenöl liegt zwischen 0,19 und 0,3 % Säure - das ist äußerst selten und sehr besonders.

Hier kommt Kalamata her

Die Region Messinien rund um Kalamata am Südwestpeloponnes ist für ihre besondere Hügelstruktur bekannt. Sanfte Winter und lange Sommerperioden erschaffen ein ideales Bioklima, welches optimal für den Olivenanbau geeignet ist. So entsteht ein außergewöhnliches und einzigartiges Olivenöl mit besonders würzigem Charakter - klar geformt und ausgeprägt durch das geografisch geschützte Ursprungsgebiet.

Hier kommt Kalamata her

Die Region Messinien rund um Kalamata am Südwestpeloponnes ist für ihre besondere Hügelstruktur bekannt. Sanfte Winter und lange Sommerperioden erschaffen ein ideales Bioklima, welches optimal für den Olivenanbau geeignet ist. So entsteht ein außergewöhnliches und einzigartiges Olivenöl mit besonders würzigem Charakter - klar geformt und ausgeprägt durch das geografisch geschützte Ursprungsgebiet.

Geschützte Ursprungsbezeichnung:
Was heißt das?

Unser Kalamata besitzt eine "Geschützte Ursprungsbezeichnung". Das bedeutet, dass das Öl in einem bestimmten Gebiet erzeugt, verarbeitet und hergestellt werden muss. In dem Fall ausschließlich in Kalamata.

Wie kann man das nachweisen?

Viele Olivenöle geben spezifische Herkunftsländer an. Das soll bei dir natürlich auch entsprechende Wirkung erzeugen. Die Krux: Bei dem Großteil der Öle stimmt die Herkunft nicht und das kann man auch ganz einfach im Labor nachweisen. Wie? Das Verfahren nennt sich Nahinfrarotspektroskopie. Experten untersuchten weltweit mehr als 5000 Öle und ermittelten mit klassischen Methoden wichtige Ölparameter wie z. B. das Fettsäure- und Triglyceridspektrum. Viel chemisches Fachsimpeln wollen wir dir jetzt aber nicht zumuten. Einfach ausgedrückt: Es wurden gewisse Werte für bestimmte Regionen festgelegt. Weichen bei getesteten Ölen die Werte zu weit ab, kann man mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, dass das Öl wohl nicht ausschließlich aus dieser Region stammt und die Herkunftsbezeichnung eine reine Verbrauchertäuschung ist.

Hier kommt Kalamata her

Die Region Messinien rund um Kalamata am Südwestpeloponnes ist für ihre besondere Hügelstruktur bekannt. Sanfte Winter und lange Sommerperioden erschaffen ein ideales Bioklima, welches optimal für den Olivenanbau geeignet ist. So entsteht ein außergewöhnliches und einzigartiges Olivenöl mit besonders würzigem Charakter - klar geformt und ausgeprägt durch das geografisch geschützte Ursprungsgebiet.

Geschützte Ursprungsbezeichnung: Was heißt das?

Unser Kalamata besitzt eine "Geschützte Ursprungsbezeichnung". Das bedeutet, dass das Öl in einem bestimmten Gebiet erzeugt, verarbeitet und hergestellt werden muss. In dem Fall ausschließlich in Kalamata.

Wie kann man das nachweisen?

Viele Olivenöle geben spezifische Herkunftsländer an. Das soll bei dir natürlich auch entsprechende Wirkung erzeugen. Die Krux: Bei dem Großteil der Öle stimmt die Herkunft nicht und das kann man auch ganz einfach im Labor nachweisen. Wie? Das Verfahren nennt sich Nahinfrarotspektroskopie. Experten untersuchten weltweit mehr als 5000 Öle und ermittelten mit klassischen Methoden wichtige Ölparameter wie z. B. das Fettsäure- und Triglyceridspektrum. Viel chemisches Fachsimpeln wollen wir dir jetzt aber nicht zumuten. Einfach ausgedrückt: Es wurden gewisse Werte für bestimmte Regionen festgelegt. Weichen bei getesteten Ölen die Werte zu weit ab, kann man mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, dass das Öl wohl nicht ausschließlich aus dieser Region stammt und die Herkunftsbezeichnung eine reine Verbrauchertäuschung ist.

P.D.O. Kalamata

Dieser Geschmack wird dein Leben verändern. Versprochen.


Mild

Natürlich, leicht. Nur sanfte Schärfe, kein Kratzen im Hals. Der Säurewert liegt bei geringen 0,2 - 0,3 %. Zum Vergleich: Bei herkömmlichen Olivenölen ist dieser Wert um 3-4x höher!

Frisch

Gesunde und frisch geerntete Koroneiki-Oliven erzeugen auch frische und tolle Aromen. Das Olivenöl bleibt harmonisch und angenehm.

Nicht bitter

Olivenöle aus Kreta gelten unter Kennern als "süß" - nicht weil sie süß schmecken, sondern weil sie kaum oder gar nicht bitter sind.


Harmonisch

Alle Facetten und Aromen vereinen sich zu einem vollmundigen, fehlerfreien Geschmack. Unangenehme Fehlaromen wirst du nicht finden.

Fruchtig

Frische, grünfruchtige Noten, zudem Facetten von Artischocke und frischem Blattgemüse.

Intensiv-würzig

Reichhaltiger, tiefgründiger und intensiver Geschmack mit Noten von Pfeffer. Alles schmeckt damit einfach besser.

Dieser Geschmack wird dein Leben verändern. Versprochen.


Mild

Natürlich, leicht. Nur sanfte Schärfe, kein Kratzen im Hals. Der Säurewert liegt bei geringen 0,2 - 0,3 %. Zum Vergleich: Bei herkömmlichen Olivenölen ist dieser Wert um 3-4x höher!

Frisch

Gesunde und frisch geerntete Koroneiki-Oliven erzeugen auch frische und tolle Aromen. Das Olivenöl bleibt harmonisch und angenehm.

Nicht bitter

Olivenöle aus Kreta gelten unter Kennern als "süß" - nicht weil sie süß schmecken, sondern weil sie kaum oder gar nicht bitter sind.


Harmonisch

Alle Facetten und Aromen vereinen sich zu einem vollmundigen, fehlerfreien Geschmack. Unangenehme Fehlaromen wirst du nicht finden.

Fruchtig

Frische, grünfruchtige Noten und Facetten von Artischocke und frischem Blattgemüse.

Intensiv-würzig

Reichhaltiger, tiefgründiger und intensiver Geschmack mit Noten von Pfeffer. Alles schmeckt damit einfach besser.

Geschützte Ursprungsbezeichnung:
Was heißt das?

Unser Kalamata besitzt eine "Geschützte Ursprungsbezeichnung". Das bedeutet, dass das Öl in einem bestimmten Gebiet erzeugt, verarbeitet und hergestellt werden muss. In dem Fall ausschließlich in Kalamata.

Wie kann man das nachweisen?

Viele Olivenöle geben spezifische Herkunftsländer an. Das soll bei dir natürlich auch entsprechende Wirkung erzeugen. Die Krux: Bei dem Großteil der Öle stimmt die Herkunft nicht und das kann man auch ganz einfach im Labor nachweisen. Wie? Das Verfahren nennt sich Nahinfrarotspektroskopie. Experten untersuchten weltweit mehr als 5000 Öle und ermittelten mit klassischen Methoden wichtige Ölparameter wie z. B. das Fettsäure- und Triglyceridspektrum. Viel chemisches Fachsimpeln wollen wir dir jetzt aber nicht zumuten. Einfach ausgedrückt: Es wurden gewisse Werte für bestimmte Regionen festgelegt. Weichen bei getesteten Ölen die Werte zu weit ab, kann man mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, dass das Öl wohl nicht ausschließlich aus dieser Region stammt und die Herkunftsbezeichnung eine reine Verbrauchertäuschung ist.

Dieser Geschmack wird dein Leben verändern. Versprochen.

Mild

Natürlich, leicht. Nur sanfte Schärfe, kein Kratzen im Hals. Der Säurewert liegt bei geringen 0,2 - 0,3 %. Zum Vergleich: Bei herkömmlichen Olivenölen ist dieser Wert um 3-4x höher!

Frisch

Gesunde und frisch geerntete Koroneiki-Oliven erzeugen auch frische und tolle Aromen. Das Olivenöl bleibt harmonisch und angenehm.

Nicht bitter

Olivenöle aus Kreta gelten unter Kennern als "süß" - nicht weil sie süß schmecken, sondern weil sie kaum oder gar nicht bitter sind.


Harmonisch

Alle Facetten und Aromen vereinen sich zu einem vollmundigen, fehlerfreien Geschmack. Unangenehme Fehlaromen wirst du nicht finden.

Fruchtig

Frische, grünfruchtige Noten - zudem Facetten von Artischocke und frischem Blattgemüse.

Intensiv-würzig

Reichhaltiger, tiefgründiger und intensiver Geschmack mit Noten von Pfeffer. Alles schmeckt damit einfach besser.

Zutaten & Nährwerte

 

Zutaten: Extra natives Olivenöl von Kreta.

Energie 824 kcal / 3389 kJ
Fett 91,6 g
davon gesättigte
Fettsäuren
12,8 g
einfach
ungesättigte
Fettsäuren
70,5 g
mehrfach
ungesättigte
Fettsäuren
8,3 g
Kohlenhydrate 0,0 g
davon Zucker 0,0 g
Eiweiß 0,0 g
Salz 0,0 g

 

 

"Nur noch Olivenöl von Deligreece"

“Ich habe mich schon durch einige Deligreece Öle probiert. Dabei teste ich immer gern pur mit einem leckeren Stück Brot, so kann man die Unterschiede in den Aromen noch besser herausschmecken. Das Kalamata Olivenöl ist mir dabei besonders aufgefallen. Hier passiert einfach so viel. Fruchtig und grün im ersten Moment, dann leichte Schärfe und milde Facetten von Pfeffer. Wahnsinnig intensiv und würzig. Einfach toll.”

Benjamin, 36

“Ich komme gebürtig aus der Region um Kalamata und schon als Kinder haben wir Olivenöl geliebt. Leckere Süßspeisen werden so wunderbar locker in der Konsistenz. Wie Oma damit gebacken hat, werde ich nie vergessen. Vor allem die fruchtig-grasigen Aromen versetzen mich sofort zurück in meine Kindheit. Als ich das Kalamata Olivenöl von Deligreece probiert hatte, war ich plötzlich wieder 8 Jahre alt. Ein sehr emotionaler Moment, den ich nie vergessen werde”

Lena, 42

Ich liebe Griechenland und kann es kaum erwarten, bis die nächste Reise dorthin ansteht. Das leckere Deligreece Olivenöl bringt mich jeden Tag wieder dorthin und hilft mir bei meinem Fernweh. Es ist jedes Mal wie ein kleines Nachhausekommen, wenn ich die Flasche Olivenöl öffne und die tollen Aromen mir in die Nase steigen. Ich bin froh, dass ich das Öl damals entdeckt habe, denn bis dato war ich der Meinung, dass ich diese Qualität nur vor Ort bekomme.”

Gisela, 51

"Nur noch Olivenöl von Deligreece"

“Ich habe mich schon durch einige Deligreece Öle probiert. Dabei teste ich immer gern pur mit einem leckeren Stück Brot, so kann man die Unterschiede in den Aromen noch besser herausschmecken. Das Kalamata Olivenöl ist mir dabei besonders aufgefallen. Hier passiert einfach so viel. Fruchtig und grün im ersten Moment, dann leichte Schärfe und milde Facetten von Pfeffer. Wahnsinnig intensiv und würzig. Einfach toll.”

Benjamin, 36

“Ich komme gebürtig aus der Region um Kalamata und schon als Kinder haben wir Olivenöl geliebt. Leckere Süßspeisen werden so wunderbar locker in der Konsistenz. Wie Oma damit gebacken hat, werde ich nie vergessen. Vor allem die fruchtig-grasigen Aromen versetzen mich sofort zurück in meine Kindheit. Als ich das Kalamata Olivenöl von Deligreece probiert hatte, war ich plötzlich wieder 8 Jahre alt. Ein sehr emotionaler Moment, den ich nie vergessen werde”

Lena, 42

Ich liebe Griechenland und kann es kaum erwarten, bis die nächste Reise dorthin ansteht. Das leckere Deligreece Olivenöl bringt mich jeden Tag wieder dorthin und hilft mir bei meinem Fernweh. Es ist jedes Mal wie ein kleines Nachhausekommen, wenn ich die Flasche Olivenöl öffne und die tollen Aromen mir in die Nase steigen. Ich bin froh, dass ich das Öl damals entdeckt habe, denn bis dato war ich der Meinung, dass ich diese Qualität nur vor Ort bekomme.”

Gisela, 51

"Nur noch Olivenöl von Deligreece"

“Ich habe mich schon durch einige Deligreece Öle probiert. Dabei teste ich immer gern pur mit einem leckeren Stück Brot, so kann man die Unterschiede in den Aromen noch besser herausschmecken. Das Kalamata Olivenöl ist mir dabei besonders aufgefallen. Hier passiert einfach so viel. Fruchtig und grün im ersten Moment, dann leichte Schärfe und milde Facetten von Pfeffer. Wahnsinnig intensiv und würzig. Einfach toll.”

Benjamin, 36

“Ich komme gebürtig aus der Region um Kalamata und schon als Kinder haben wir Olivenöl geliebt. Leckere Süßspeisen werden so wunderbar locker in der Konsistenz. Wie Oma damit gebacken hat, werde ich nie vergessen. Vor allem die fruchtig-grasigen Aromen versetzen mich sofort zurück in meine Kindheit. Als ich das Kalamata Olivenöl von Deligreece probiert hatte, war ich plötzlich wieder 8 Jahre alt. Ein sehr emotionaler Moment, den ich nie vergessen werde”

Lena, 42

Ich liebe Griechenland und kann es kaum erwarten, bis die nächste Reise dorthin ansteht. Das leckere Deligreece Olivenöl bringt mich jeden Tag wieder dorthin und hilft mir bei meinem Fernweh. Es ist jedes Mal wie ein kleines Nachhausekommen, wenn ich die Flasche Olivenöl öffne und die tollen Aromen mir in die Nase steigen. Ich bin froh, dass ich das Öl damals entdeckt habe, denn bis dato war ich der Meinung, dass ich diese Qualität nur vor Ort bekomme.”

Gisela, 51

Du kannst mit Kalamata alles machen!

Braten

Schluss mit all den Mythen! Gutes, reines Olivenöl kannst du problemlos erhitzen, da es sehr hitzebeständig ist. Kaltextraktion oder Sonstiges hat damit auch nichts zu tun. Wer etwas anderes behauptet, erzählt Unsinn. Punkt! Ob Fleisch, Fisch oder dein liebstes Gemüse. Du kannst dieses Olivenöl problemlos zum Braten und Kochen verwenden und deine Lieblingsgerichte damit erst so richtig lecker machen. Für die mediterrane Note in deinen Kreationen, die dich in die Ferne schwelgen lässt.

Pur genießen

Ein kross getoastes, frisches Stück Brot, ein wenig handgeschöpftes Fleur de Sel und Kalamata darüber träufeln: Du bist im kretischen Genusshimmel angekommen, den du deinen Liebsten nicht vorenthalten darfst. Denn es genießt und tunkt sich immer am besten gemeinsam!

Für alle Salate

Frischer, knackiger Salat und das beste Dressing, das du jemals gegessen hast. Und das auch noch im Handumdrehen kreiert ist! Denn mit Kalamata und ein wenig Würze mit kretischen Wildkräutern und Fleur de Sel hast du alles, was du für dein persönliches griechisches Gourmet-Erlebnis brauchst: Einfach WOW.

Backen und Frittieren

Richtig gelesen. Hast du schon gewusst, dass wir auf Kreta schon immer mit Olivenöl frittieren. Ohja, und es schmeckt einfach herrlich. Nicht nur das: Süßes Gebäck, Tartes und Kuchen werden mit Olivenöl ein leckeres Erlebnis. Probier’s mal aus!

Du kannst mit Kalamata alles machen!

Braten

Schluss mit all den Mythen! Gutes, reines Olivenöl kannst du problemlos erhitzen, da es sehr hitzebeständig ist. Kaltextraktion oder Sonstiges hat damit auch nichts zu tun. Wer etwas anderes behauptet erzählt Unsinn. Punkt! Ob Fleisch, Fisch oder dein liebstes Gemüse. Du kannst dieses Olivenöl problemlos zum Braten und Kochen verwenden und deine Lieblingsgerichte damit erst so richtig lecker machen. Für die mediterrane Note in deinen Kreationen, die dich in die Ferne schwelgen lässt.

Pur genießen

Ein kross getoastes, frisches Stück Brot, ein wenig handgeschöpftes Fleur de Sel und Kalamata darüber träufeln: Du bist im kretischen Genusshimmel angekommen, den du deinen Liebsten nicht vorenthalten darfst. Denn es genießt und tunkt sich immer am besten gemeinsam!

Für alle Salate

Frischer, knackiger Salat und das beste Dressing, das du jemals gegessen hast. Und das auch noch im Handumdrehen kreiert ist! Denn mit Kalamata und ein wenig Würze mit kretischen Wildkräutern und Fleur de Sel hast du alles, was du für dein persönliches griechisches Gourmet-Erlebnis brauchst: Einfach WOW.

Backen und Frittieren

Richtig gelesen. Hast du schon gewusst, dass wir auf Kreta schon immer mit Olivenöl frittieren? Ohja, und es schmeckt einfach herrlich. Nicht nur das: Süßes Gebäck, Tartes und Kuchen werden mit Olivenöl ein leckeres Erlebnis. Probier’s mal aus!

Du kannst mit Kalamata alles machen!

Braten

Schluss mit all den Mythen! Gutes, reines Olivenöl kannst du problemlos erhitzen, da es sehr hitzebeständig ist. Kaltextraktion oder Sonstiges hat damit auch nichts zu tun. Wer etwas anderes behauptet erzählt Unsinn. Punkt! Ob Fleisch, Fisch oder dein liebstes Gemüse. Du kannst dieses Olivenöl problemlos zum Braten und Kochen verwenden und deine Lieblingsgerichte damit erst so richtig lecker machen. Für die mediterrane Note in deinen Kreationen, die dich in die Ferne schwelgen lässt.

Pur genießen

Ein kross getoastes, frisches Stück Brot, ein wenig handgeschöpftes Fleur de Sel und Kalamata darüber träufeln: Du bist im kretischen Genusshimmel angekommen, den du deinen Liebsten nicht vorenthalten darfst. Denn es genießt und tunkt sich immer am besten gemeinsam!

Für alle Salate

Frischer, knackiger Salat und das beste Dressing, das du jemals gegessen hast. Und das auch noch im Handumdrehen kreiert ist! Denn mit Kalamata und ein wenig Würze mit kretischen Wildkräutern und Fleur de Sel hast du alles, was du für dein persönliches griechisches Gourmet-Erlebnis brauchst: Einfach WOW.

Backen und Frittieren

Richtig gelesen. Hast du schon gewusst, dass wir auf Kreta schon immer mit Olivenöl frittieren? Ohja, und es schmeckt einfach herrlich. Nicht nur das: Süßes Gebäck, Tartes und Kuchen werden mit Olivenöl ein leckeres Erlebnis. Probier’s mal aus!

Vergiss kurz alles, was du über Olivenöl weißt.

Es ist 2021 und du glaubst immer noch, dass wenn extra nativ drauf steht auch extra nativ drin ist? Falsch. Diese Zahl wird dich vermutlich schockieren, aber ganze 95 % der als extra nativ ausgezeichneten Olivenöle sind es nicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass du ein minderwertiges Öl erworben hast, liegt also bei knapp 100 %. Hast du dich etwa von Sprüchen wie “100 % italienisch” täuschen lassen? Schluss damit. Das, was wir dir jetzt verraten, wird deine Meinung über Olivenöl komplett verändern.

Deligreece Olivenöl vs. Herkömmliches Olivenöl

  • Laborgeprüfte Top-Qualität

  • Niedriger Säurewert bis
    0,3 %

  • Direkt aus frischen, gesunden Oliven

  • 100 % frische Jahrgangsernten aus selektierten Regionen

  • Keine Mischungen oder Zusätze

  • Aus ausgesuchten und gepflegten Olivenhainen

  • Nach modernsten Methoden und Standards kaltgepresst

  • Schonend handgeerntet
  • Angebene Herkunft teilweise oder ganz falsch

  • Hohe Säurewerte, die sogar über den gesetzlichen Bestimmungen liegen

  • Industrielle Massenware auf Kosten der Bauern und der Umwelt

  • Aus alten, ungesunden Oliven

  • Laborgeprüft mit Schadstoffen belastet: Weichmacher, Pestizide, Lösemittel und mehr

  • Industriell raffiniert und ohne gesunde Inhaltsstoffe

  • Aus zweifelhaften oder alten Ernten zusammengemischt

  • Falsche Angaben über die Qualität und den Geschmack

Vergiss kurz alles, was du über Olivenöl weißt.

Es ist 2021 und du glaubst immer noch, dass wenn extra nativ drauf steht auch extra nativ drin ist? Falsch. Diese Zahl wird dich vermutlich schockieren, aber ganze 95 % der als extra nativ ausgezeichneten Olivenöle sind es nicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass du ein minderwertiges Öl erworben hast, liegt also bei knapp 100 %. Hast du dich etwa von Sprüchen wie “100 % italienisch” täuschen lassen? Schluss damit. Das, was wir dir jetzt verraten, wird deine Meinung über Olivenöl komplett verändern.

Deligreece Olivenöl vs. Herkömmliches Olivenöl

  • Laborgeprüfte Top-Qualität

  • Niedriger Säurewert bis
    0,3 %

  • Direkt aus frischen, gesunden Oliven

  • 100 % frische Jahrgangsernten aus selektierten Regionen

  • Keine Mischungen oder Zusätze

  • Aus ausgesuchten und gepflegten Olivenhainen

  • Nach modernsten Methoden und Standards kaltgepresst

  • Schonend handgeerntet
  • Angebene Herkunft teilweise oder ganz falsch

  • Hohe Säurewerte, die sogar über den gesetzlichen Bestimmungen liegen

  • Industrielle Massenware auf Kosten der Bauern und der Umwelt

  • Aus alten, ungesunden Oliven

  • Laborgeprüft mit Schadstoffen belastet: Weichmacher, Pestizide, Lösemittel und mehr

  • Industriell raffiniert und ohne gesunde Inhaltsstoffe

  • Aus zweifelhaften oder alten Ernten zusammengemischt

  • Falsche Angaben über die Qualität und den Geschmack

Vergiss kurz alles was du über Olivenöl weißt.

Es ist 2021 und du glaubst immer noch, dass wenn extra nativ drauf steht auch extra nativ drin ist? Falsch. Diese Zahl wird dich vermutlich schockieren, aber ganze 95 % der als extra nativ ausgezeichneten Olivenöle sind es nicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass du ein minderwertiges Öl erworben hast liegt also bei knapp 100 %. Hast du dich etwa von Sprüchen wie “100 % italienisch” täuschen lassen? Schluss damit. Das, was wir dir jetzt verraten, wird deine Meinung über Olivenöl komplett verändern.

Deligreece Olivenöl vs. Herkömmliches Olivenöl

  • Laborgeprüfte Top-Qualität

  • Niedriger Säurewert bis
    0,3 %

  • Direkt aus frischen, gesunden Oliven

  • 100 % frische Jahrgangsernten aus selektierten Regionen

  • Keine Mischungen oder Zusätze

  • Aus ausgesuchten und gepflegten Olivenhainen

  • Nach modernsten Methoden und Standards kaltgepresst

  • Schonend handgeerntet
  • Angebene Herkunft teilweise oder ganz falsch

  • Hohe Säurewerte, die sogar über den gesetzlichen Bestimmungen liegen

  • Industrielle Massenware auf Kosten der Bauern und der Umwelt

  • Aus alten, ungesunden Oliven

  • Laborgeprüft mit Schadstoffen belastet: Weichmacher, Pestizide, Lösemittel und mehr

  • Industriell raffiniert und ohne gesunde Inhaltsstoffe

  • Aus zweifelhaften oder alten Ernten zusammengemischt

  • Falsche Angaben über die Qualität und den Geschmack

Bittere Realität.
Olivenöl ist nicht gleich Olivenöl.

Olivenölproduktion weltweit

Olivenöl im Handel

Lass' dir das auf der Zunge zergehen:

Der Großteil des Olivenöls auf dem Markt ist gepanscht und gefälscht.

Weltweit wird nur sehr wenig echtes extra natives Olivenöl gewonnen, das die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt. Warum ist das so? Ganz einfach: Weil Qualität eben kostet und mit Aufwand verbunden ist, den nur wenige Produzenten aufbringen wollen.

Trotzdem wird sehr viel "Extra Natives Olivenöl" deklariert und verkauft. Wie geht das? Auch das ist einfach: Mit Panschen und Etikettenschwindel, was kaum nachhaltig kontrolliert wird. Billiges Ranzöl wird dir im Supermarkt häufig als "extra nativ" verkauft. Bitter.

Echte Qualitätsöle haben es gegen eine mächtige Konkurrenz von Fälschungen und Billigölen schwer. Die Olivenölproduktion wird stetig industrialisiert und auf günstige Masse optimiert. Kostenintensive Olivenhaine verwahrlosen. Das Ergebnis sind gepanschte, minderwertige Öle, die auf dem Rücken von hart schuftenden Olivenbauern vertrieben werden. Der Gewinn bleibt bei unehrlichen Konzernen hängen.

Verschwende keine Zeit mit schlechten Olivenölen zweifelhafter Herkunft, die komisch oder gar nicht schmecken. Tu deiner Gesundheit etwas gutes und genieße richtig gutes Olivenöl. Aus besten Regionen und gepflegten Olivenhainen, in echter Handarbeit fair hergestellt.

Bittere Realität.
Olivenöl ist nicht gleich Olivenöl.

Olivenölproduktion weltweit

Olivenöl im Handel

Lass' dir das auf der Zunge zergehen:

Der Großteil des Olivenöls auf dem Markt ist gepanscht und gefälscht.

Weltweit wird nur sehr wenig echtes exra natives Olivenöl gewonnen, das die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt. Warum ist das so? Ganz einfach: Weil Qualität eben kostet und mit Aufwand verbunden ist, den nur wenige Produzenten aufbringen wollen.

Trotzdem wird sehr viel "Extra Natives Olivenöl" deklariert und verkauft. Wie geht das? Auch das ist einfach: Mit Panschen und Etikettenschwindel, was kaum nachhaltig kontrolliert wird. Billiges Ranzöl wird dir im Supermarkt häufig als "extra nativ" verkauft. Bitter.

Echte Qualitätsöle haben es gegen eine mächtige Konkurrenz von Fälschungen und Billigölen schwer. Die Olivenölproduktion wird stetig industrialisiert und auf günstige Masse optimiert. Kostenintensive Olivenhaine verwahrlosen. Das Ergebnis sind gepanschte, minderwertige Öle, die auf dem Rücken von hart schuftenden Olivenbauern vertrieben werden. Der Gewinn bleibt bei unehrlichen Konzernen hängen.

Verschwende keine Zeit mit schlechten Olivenölen zweifelhafter Herkunft, die komisch oder gar nicht schmecken. Tu deiner Gesundheit etwas Gutes und genieße richtig gutes Olivenöl. Aus besten Regionen und gepflegten Olivenhainen, in echter Handarbeit fair hergestellt.

Bittere Realität.
Olivenöl ist nicht gleich Olivenöl.

Olivenölproduktion weltweit:

Olivenöl im Handel:

Lass' dir das auf der Zunge zergehen:

Der Großteil des Olivenöls auf dem Markt ist gepanscht und gefälscht.

Weltweit wird nur sehr wenig echtes extra natives Olivenöl gewonnen, das die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt. Warum ist das so? Ganz einfach: Weil Qualität eben kostet und mit Aufwand verbunden ist, den nur wenige Produzenten aufbringen wollen.

Trotzdem wird sehr viel "Extra Natives Olivenöl" deklariert und verkauft. Wie geht das? Auch das ist einfach: Mit Panschen und Etikettenschwindel, was kaum nachhaltig kontrolliert werden kann. Billiges Ranzöl wird dir im Supermarkt häufig als "extra nativ" verkauft. Bitter.

Echte Qualitätsöle haben es gegen eine mächtige Konkurrenz von Fälschungen und Billigölen schwer. Die Olivenölproduktion wird stetig industrialisiert und auf günstige Masse optimiert. Kostenintensive Olivenhaine verwahrlosen. Das Ergebnis sind gepanschte, minderwertige Öle, die auf dem Rücken von hart schuftenden Olivenbauern vertrieben werden. Der Gewinn bleibt bei unehrlichen Konzernen hängen.

Verschwende keine Zeit mit schlechten Olivenölen zweifelhafter Herkunft, die komisch oder gar nicht schmecken. Tu deiner Gesundheit etwas gutes und genieße richtig gutes Olivenöl. Aus besten Regionen und gepflegten Olivenhainen, in echter Handarbeit fair hergestellt.

Lust auf Olivenöl, das hält, was es verspricht?

Du willst richtig leckeres Olivenöl, vollwertig, gesund und nachhaltig geerntet? Kein Problem.

Das ist heutzutage schließlich gar nicht mehr so leicht zu finden. Deswegen sind wir stolz, dir all das zu bieten, was richtig gutes Olivenöl aus Kreta so unverzichtbar macht. Bleib’ nicht länger bei den günstigen Italienern hängen, da ist nämlich ganz oft Tunesien drin.

Nicht alle Olivenöle
sind gleich.

Reden wir doch gar nicht mehr von den herkömmlichen Ölen. Nachdem, was du jetzt weißt, sollten sie keine Option mehr für dich sein. Es geht vielmehr darum, deine neuen Erkenntnisse in die Tat umzusetzen. Lass’ dich von Billigölen mit falschen Angaben nicht mehr in die Irre führen. Nur wenn ein Olivenöl dich begeistert, ist es auch gut genug für dich!

Nur richtig gutes Olivenöl ist gesund für dich. Dein Körper wird es dir danken.

Ganz ehrlich: Es muss einfach schmecken. Das wissen wir! Aber wenn’s wahnsinnig gut schmeckt und auch noch gut für dich und deine Gesundheit ist, dann hast du doch in Zeiten von maximaler Convenience in Sachen Lebensmitteln den Jackpot geknackt? Mit der richtigen Dosis Olivenöl jeden Tag kannst du die beste Grundlage für deine Mittelmeerkost à la “Kreta-Diät” legen und deinem Körper was Gutes tun.

Genau darauf kommt es bei Olivenöl an.

Merke: Die Qualität beginnt zuallererst bei der Pflege der Olivenhaine. Sie bedingt die Qualität der Oliven, denn ein vollwertiges Öl kann nur aus frischen, gesunden Oliven von exzellenten Olivenbäumen entstehen. Du selbst erkennst die Qualität des Öls zuerst am Geruch: Schon beim Öffnen steigen dir Aromen von frischem, grünen Gras in die Nase. Stimmen dann noch alle äußeren Faktoren wie Herkunft, Ernte, Herstellung und Geschmack kannst du das Öl guten Gewissens in deine Ernährung integrieren - und natürlich GENIEßEN!

Seit 1890.

Was eine Zahl! Da wälzen wir doch gern mal die alten Bücher, denn das kann man sich kaum ausdenken: Seit 1890 baut unsere Familie Zervaki auf Kreta Olivenbäume an und stellt richtig gutes Olivenöl her. Eine Seltenheit auf dem Markt und das schmeckst du auch in jeder einzelnen Facette des Öls. Genau deswegen hat die Tradition bis heute überdauert und den langen Weg nach Deutschland gefunden. Unsere Gründer möchten dir diese Einzigartigkeit einfach nicht vorenthalten - die Welt muss von dem Olivenöl aus Kreta, das einfach so gut schmeckt, erfahren.

Du willst richtig leckeres Olivenöl, vollwertig, gesund und nachhaltig geerntet? Kein Problem.

Das ist heutzutage schließlich gar nicht mehr so leicht zu finden. Deswegen sind wir stolz, dir all das zu bieten, was richtig gutes Olivenöl aus Kreta so unverzichtbar macht. Bleib’ nicht länger bei den günstigen Italienern hängen, da ist nämlich ganz oft Tunesien drin.

Nicht alle Olivenöle
sind gleich.

Reden wir doch gar nicht mehr von den herkömmlichen Ölen. Nachdem, was du jetzt weißt, sollten sie keine Option mehr für dich sein. Es geht vielmehr darum, deine neuen Erkenntnisse in die Tat umzusetzen. Lass’ dich von Billigölen mit falschen Angaben nicht mehr in die Irre führen. Nur wenn ein Olivenöl dich begeistert, ist es auch gut genug für dich!

Nur richtig gutes Olivenöl ist gesund für dich. Dein Körper wird es dir danken.

Ganz ehrlich: Es muss einfach schmecken. Das wissen wir! Aber wenn’s wahnsinnig gut schmeckt und auch noch gut für dich und deine Gesundheit ist, dann hast du doch in Zeiten von maximaler Convenience in Sachen Lebensmitteln den Jackpot geknackt? Mit der richtigen Dosis Olivenöl jeden Tag kannst du die beste Grundlage für deine Mittelmeerkost à la “Kreta-Diät” legen und deinem Körper was Gutes tun.

Genau darauf kommt es bei Olivenöl an.

Merke: Die Qualität beginnt zuallererst bei der Pflege der Olivenhaine. Sie bedingt die Qualität der Oliven, denn ein vollwertiges Öl kann nur aus frischen, gesunden Oliven von exzellenten Olivenbäumen entstehen. Du selbst erkennst die Qualität des Öls zuerst am Geruch: Schon beim Öffnen steigen dir Aromen von frischem, grünen Gras in die Nase. Stimmen dann noch alle äußeren Faktoren wie Herkunft, Ernte, Herstellung und Geschmack kannst du das Öl guten Gewissens in deine Ernährung integrieren - und natürlich GENIEßEN!

Seit 1890.

Was eine Zahl! Da wälzen wir doch gern mal die alten Bücher, denn das kann man sich kaum ausdenken: Seit 1890 baut unsere Familie Zervaki auf Kreta Olivenbäume an und stellt richtig gutes Olivenöl her. Eine Seltenheit auf dem Markt und das schmeckst du auch in jeder einzelnen Facette des Öls. Genau deswegen hat die Tradition bis heute überdauert und den langen Weg nach Deutschland gefunden. Unsere Gründer möchten dir diese Einzigartigkeit einfach nicht vorenthalten - die Welt muss von dem Olivenöl aus Kreta, das einfach so gut schmeckt, erfahren.

Du willst richtig leckeres Olivenöl, vollwertig, gesund und nachhaltig geerntet? Kein Problem.

Das ist heutzutage schließlich gar nicht mehr so leicht zu finden. Deswegen sind wir stolz, dir all das zu bieten, was richtig gutes Olivenöl aus Kreta so unverzichtbar macht. Bleib’ nicht länger bei den günstigen Italienern hängen, da ist nämlich ganz oft Tunesien drin.

Nicht alle Olivenöle
sind gleich.

Reden wir doch gar nicht mehr von den herkömmlichen Ölen. Nachdem, was du jetzt weißt, sollten sie keine Option mehr für dich sein. Es geht vielmehr darum, deine neuen Erkenntnisse in die Tat umzusetzen. Lass’ dich von Billigölen mit falschen Angaben nicht mehr in die Irre. Nur wenn ein Olivenöl dich begeistert, ist es auch gut genug für dich!

Nur richtig gutes Olivenöl ist gesund für dich. Dein Körper wird es dir danken.

Ganz ehrlich: Es muss einfach schmecken. Das wissen wir! Aber wenn’s wahnsinnig gut schmeckt und auch noch gut für dich und deine Gesundheit ist, dann hast du doch in Zeiten von maximaler Convenience in Sachen Lebensmitteln den Jackpot geknackt? Mit der richtigen Dosis Olivenöl jeden Tag kannst du die beste Grundlage für deine Mittelmeerkost à la “Kreta-Diät” legen und deinem Körper was Gutes tun.

Genau darauf kommt es bei Olivenöl an.

Merke: Die Qualität beginnt zuallererst bei der Pflege der Olivenhaine. Sie bedingt die Qualität der Oliven, denn ein vollwertiges Öl kann nur aus frischen, gesunden Oliven von exzellenten Olivenbäumen entstehen. Du selbst erkennst die Qualität des Öls zuerst am Geruch: Schon beim Öffnen steigen dir Aromen von frischem, grünen Gras in die Nase. Stimmen dann noch alle äußeren Faktoren wie Herkunft, Ernte, Herstellung und Geschmack kannst du das Öl guten Gewissens in deine Ernährung integrieren - und natürlich GENIEßEN!

Seit 1890.

Was eine Zahl! Da wälzen wir doch gern mal die alten Bücher, denn das kann man sich kaum ausdenken: Seit 1890 baut unsere Familie Zervaki auf Kreta Olivenbäume an und stellt richtig gutes Olivenöl her. Eine Seltenheit auf dem Markt und das schmeckst du auch in jeder einzelnen Facette des Öls. Genau deswegen hat die Tradition bis heute überdauert und den langen Weg nach Deutschland gefunden. Unsere Gründer möchten dir diese Einzigartigkeit einfach nicht vorenthalten - die Welt muss von dem Olivenöl aus Kreta, das einfach so gut schmeckt, erfahren.

Nicht vergessen: Olivenöl ist gesund und gut für deinen Körper.

Nicht vergessen: Olivenöl ist gesund und gut für deinen Körper.

100 g Gutes Olivenöl enthält:

gesättigte Fettsäuren

einfach ungesättigte Fettsäuren

mehrfach ungesättigte Fettsäuren

Nicht vergessen: Olivenöl ist gesund und gut für deinen Körper.

Jetzt auch wieder dieses Gesundheitsthema? Verstehen wir, dass es dich entweder nervt oder du einfach nicht mehr vertrauen kannst ODER beides, weil's doch jeder behauptet und im Marketing generell gilt, dass das Vorgaukeln von tollen gesundheitlichen Effekten zieht... Hassen wir selbst und deswegen sind wir mit dir gnadenlos ehrlich. Dieses Olivenöl ist das einzige, was uns in die Küche kommt.

Wir erklären dir, warum.

Das Problem an einer schlechten Ernährung ist oft nicht, dass man zu viel Fett zu sich nimmt, sondern zu viel ungesunde Fette verzehrt. Mach’ Schluss damit und nimm’ stattdessen die Fette zu dir, die dein Körper braucht. Aufgrund des hohen Anteils an gesunden ungesättigten Fettsäuren ist qualitativ hochwertiges Olivenöl die Grundlage der berühmten Kreta-Diät - und ein richtiges Superfood, wenn man sich anschaut, was es alles in deinem Körper begünstigt.

100 g gutes Olivenöl enthalten:

gesättigte Fettsäuren

einfach ungesättigte Fettsäuren

mehrfach ungesättigte Fettsäuren

12,8 g gesättigte Fettsäuren?

Da die Olive von Natur aus ca. 1,4 g gesättigte Fettsäuren enthält, spiegelt sich dieser Anteil auch im Olivenöl wider. Diese natürliche Gegegenheit bleibt unberührt.

Warum sind ungesättigte Fettsäuren gesund?  

Sie wirken Entzündungen entgegen.

Die essentiellen Fettsäuren alpha-Linolsäure (Omega-3) und Linolsäure (Omega-6) sind für unsere Zellmembranen wichtig und müssen dem Körper über die Nahrung zugeführt werden - beispielsweise über gutes Olivenöl.

Sie helfen, deinen Cholesterinspiegel gesund zu halten.

Häufige Fragen

Ist Olivenöl gesund?

Extra Natives Olivenöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren, Antioxidantien, Vitaminen und anderen wertvollen Stoffen, die dem menschlichen Körper zuträglich sind. Nachweislich verringert sich das Risiko von Herz-Kreislaufproblemen, freie Radikale werden neutralisiert und weitere Gesundheitsrisiken wie Krebs, Diabetes, erhöhtes Cholesterin, Verstopfung und die Bildung von Gallensteinen werden entschärft, wenn andere Fette in der Ernährung durch Olivenöl ersetzt werden.

Woran erkenne ich gutes Olivenöl?

Werbesprüche wie "100 % Italienisch" oder "Erste Pressung" sind wenig aussagekräftig und sprechen nur selten für Qualität. Steht auf dem Etikett jedoch, dass es sich beim Olivenöl ausschließlich um eine Jahrgangsernte aus einer bestimmten Region handelt und nichts zusammengemischt wird, ist das ein gutes Zeichen. Olivenöle aus einem geografisch geschützten Gebiet dürfen ausschließlich aus Oliven dieser Region hergestellt werden (wie z. B. unser Sitia Crete oder Kalamata-Olivenöl). Das spricht häufig für Qualität. Attribute wie "fehlerfrei", "fruchtig" und "harmonisch" sind gesetzlich festgelegte Eigenschaften, die nur dann auf das Etikett dürfen, wenn sie von einer zertifizierten Blindverkostung auch so erkannt wurden. Das ist zumindest ein Hinweis, dass der Hersteller es mit der Qualität einigermaßen ernst meint.

Woher kommt das beste Olivenöl?

Das griechische Klima ist ideal für den Olivenbaum. In Summe hat Kreta die meisten Sonnenstunden pro Jahr in ganz Europa. Aufgrund dessen ist die Qualität griechischer Öle besonders hoch. Ausschlaggebend sind natürlich weitere äußere Faktoren wie der Nährstoffgehalt der Böden, die Gesundheit der Oliven, eine schonende Ernte und Pressung ohne Verschnitte und Zusatzstoffe. Je natürlicher desto gesünder und aromatischer das Öl.

Wieviel kostet hochwertiges Olivenöl?

Bei den besten Produzenten erhält man die Halbliterflasche für 7 bis 15 Euro direkt vor Ort. Im Handel wird ein gutes Top-Öl, mit anderen Worten ein korrektes, fehlerloses Extra Vergine, in der Halbliterflasche kaum für weniger als 10 Euro vertrieben. Will man etwas richtig Besonderes, muss man auch mehr als 20 Euro im Fachladen ausgeben.

Was heißt “extra nativ”?

Unter Nativem (Vergine) Olivenöl versteht man den unbehandelten öligen Saft der Olive, der ausschließlich mit mechanischen Mitteln von Fruchtwasser, Kern- und Fruchtpartikeln befreit wurde. Die Nativen Öle werden in Extra Nativ, Nativ und Lampant unterschieden. Nur die ersten beiden Kategorien sind für den Verzehr zugelassen. Natives Olivenöl Extra entsteht, wenn die Oliven direkt vom Baum gepflückt und unverletzt nach wenigen Stunden in einer modernen Ölmühle verarbeitet werden. Es muss spezifische chemische und sensorische Anforderungen erfüllen. Nur dann hat ein Natives Olivenöl ein Anrecht auf das Attribut “Extra”.

Was bedeutet “kaltgepresst” bzw. “Kaltextraktion”?

Wir pressen unsere Öle durchgehend bei unter 24 °, denn ab 25 ° und wärmer bei der Pressung wird die Aktivität unerwünschter Enzyme beschleunigt. Wird sogar über 30 ° erhitzt, verliert Olivenöl seine typischen Aromen und es bilden sich Fermentationsnoten. Je höher die Temperatur und je länger die Knetzeit, desto geringer fällt zudem der Polyphenolgehalt aus. Seit 2002 regelt eine gesetzliche Bestimmung die Angabe “kaltgepresst”. Die Kontrolle der Temperatur in der Ölmühle ist für die Qualität des Olivenöls von allererster Wichtigkeit.

Was hat es mit “Jahrgangsernten” auf sich?

Grundsätzlich bedeutet das Attribut “Jahrgangsernte”, dass nur Oliven aus einem bestimmten Jahrgang verwertet werden, die nach der schonenden Ernte in Handarbeit ihren Weg in die Ölmühle finden. Es handelt sich um frische und gesunde Oliven aus einem Vegetationszyklus, dessen Reifeperiode in das entsprechende Jahr fällt. Jeder Erntejahrgang ist auf seine Art und Weise einzigartig und individuell. Er entspricht natürlich dennoch unserem hohen Qualitätsanspruch. Mit jedem Jahrgang erhältst du ein besonderes und einmaliges Öl - wie bei richtig gutem Wein, der durch verschiedenste Faktoren auch unterschiedliche aromatische Ausprägungen besitzt.

Ist “Bio” immer eine Qualitätsgarantie?

Die Bio-Zertifizierung garantiert nur den giftfreien Anbau der Oliven und gewisse Normen bei der Verarbeitung, nicht aber die Qualität.

Ist trübes, ungefiltertes Olivenöl besser und gesünder?

Der etwas schärfere Geschmack von trübem Olivenöl gefällt einigen Menschen. Trübes Olivenöl ist zwar natürlicher, aber es ist weder gesünder noch besser als gefiltertes Olivenöl. Trübes, ungefiltertes Olivenöl muss schnell verbraucht werden, denn die Trübung besteht vor allem aus Wasser, Enzymen, Zucker und anderen biochemisch aktiven Substanzen, die die Aromen und wertvollen Inhaltsstoffe des Olivenöls innerhalb weniger Monate signifikant beschädigen können. Ungefiltertes Olivenöl ist nur dann wirklich besser und gesünder als gefiltertes Olivenöl, wenn man es frisch innerhalb von Tagen nach der Extraktion konsumiert.

Darf ich Olivenöl erhitzen?

Olivenöl darf bedenkenlos erhitzt werden. Aufgrund seines Ölsäuregehalts erträgt Olivenöl hohe Temperaturen besser als andere Öle und ist deshalb zum Anbraten von Fleisch, Fisch, Gemüse und Mehlspeisen bestens geeignet. Olivenöl frittiert außerdem auch bei niedrigeren Temperaturen, schon bei 160 °C, andere Öle muss man teilweise bis 190 °C erhitzen.

Wie lagere ich Olivenöl am besten?

Kühl und dunkel, aber nicht im Kühlschrank. Speisekammer oder Küchenschrank eignen sich für die Lagerung von Olivenöl zuhause. Wie bei gutem Wein ist auch der Keller ein geeigneter Ort für die Lagerung von Olivenöl. Kleinere Mengen kann man in Karaffen umfüllen, wenn beispielsweise ein 5 L Bag-in-a-Box im Keller lagert und man für seine Gäste Olivenöl auf dem Esstisch bereitstellen möchte. Achte vor allem darauf, dass das Olivenöl luftgeschützt ist und verschließe es immer gut.

Wie lange ist Olivenöl haltbar?

Gesetzlich sind Hersteller wie wir daran gebunden, das Mindesthaltbarkeitsdatum von Extra Nativen Olivenölen mit der Abfüllung in Flaschen oder Vakuum-Behältnisse auf 18 Monate festzusetzen. Erfahrungsgemäß sind Extra Native Olivenöle wesentlich länger haltbar. Wurden sie licht- und luftgeschützt bei entsprechender Temperatur gelagert, kannst du sie weit über das Mindesthaltbarkeitsdatum verwenden. Ungeöffnet kannst du bei korrekter Lagerung Extra Natives Olivenöl auch nach Jahren noch genießen. Mach’ einfach den Geruchscheck und du wirst sehen, dass du dich auf deine persönlichen Erfahrungswerte verlassen kannst. Im Allgemeinen brauchst du nicht besorgt sein: Unser Extra Natives Olivenöl enthält keine Zusatzstoffe oder Beimischungen, die dir in irgendeiner Form schaden können. Selbst wenn das Öl nicht mehr genießbar ist, weil du es vielleicht nicht korrekt gelagert hast.